Verbands-Informationssysteme

...oder wie Verbände das Business Intelligence Konzept nutzen können.

Zielstellung

Unterstützung Ihrer Berichtsprozesse in organisatorischer und technischer Hinsicht.

Vorgehensweise

Sparkassenverbände übernehmen in Deutschland viele wichtige Informationsaufgaben. Dies sowohl für Ihre Sparkassen als auch für den Dachverband (DSGV). Dabei geht es unter anderem um Möglichkeiten der Steuerung und auch der fachlichen Ausrichtung. So geben sie den einzelnen Instituten Hilfestellung bei Themen, die von institutsübergreifender Bedeutung sind. Zu diesem Zweck werden sehr viele Informationstöpfe interner und externer Quellen genutzt, um eine umfassende Sicht anbieten zu können. Liefersysteme liegen beispielsweise beim Sparkassenverlag, verschiedenen Verbundpartnern, Einzelinstituten und auch bei zentralen Datenanbietern.

Die Heterogenität der Daten und der Themen stellt eine Herausforderung dar, der man mit Methoden der Business Intelligence begegnen kann. Gemeinsam mit dem Ostdeutschen Sparkassenverband wurde hierbei eine umfassende Lösung entwickelt, die beginnend mit der Datenlieferung und Homogenisierung bis hin zur Auslieferung der Daten auf mobilen Endgeräten eine Unterstützung der Berichtsprozesse bietet. Der geschaffene Lösungsansatz ist eine IT-basierte Unterstützung der Berichtsprozesse zur Aufwandsreduktion bei der Datenbereitstellung und Schaffung von Potentialen im Bereich der Datenanalyse.

Eine erste mögliche Annäherung an ein solches Thema findet über eine strategische Positionierung des Berichtswesen und dessen Ausrichtung auf die strategischen Ziele des Verbands statt. 

Ergebnis

Ein IT-unterstütztes Berichtswesen, das Ihnen hilft, analytische Potentiale freizusetzen.